Illegaler Welpenhandel wird zu ernstem Problem

 

Hochproblematisches Massenphänomen

Der Welpenhandel ist zu einem Massenphänomen geworden und ist auch aus anderen Gründen hochproblematisch. Wenn man die Straftatbestände wie Steuerhinterziehung oder ähnliches außer Acht lässt, dann gibt es immer noch die Seuchengefahr. Ein Thema war noch nicht im Bewusstsein der Gesellschaft und Politik angelangt, ist jedoch hoch brisant.

Lesen sie  Illegaler Welpenhandel wird zu ernstem Problem

von Dr. Ralf Unna

 

 

Schäferhunde-Zuchtauflösung

“Augen auf beim Welpenkauf” trifft auf alle Rassen zu.
Hier war es eine Schäferhundzucht, dort sind es Retriever, woanders Terrier, Möpse usw.

So wurden in den auf dem Foto sichtbaren Zwingeranlagen Welpen geboren, sie lebten dort in den ersten Lebenswochen, bis zum Verkauf, in der Prägephase der Welpen.

Die Hundemütter jedoch lebten dort über Jahre, Lebten? Wohl kaum, eingesperrt, ohne oder mit wenig Kontakt zu Menschen, tagein, tagaus, Monate, Jahre und produzierten Welpen. Für den Profit, den sie dem ‘Züchter’ einbrachten, hätten sie Besseres verdient. Aber sie waren ja nur Hunde, Ware, Zucht- und Gebärmaschinen, die Garantie und Quelle für ein regelmäßiges Einkommen.
Die Kontrolle für so manche Schweinezuchtanlage erscheint mir strenger und nachhaltiger zu sein. Glückliche Schweine, arme Hunde.

Warum und wie alles ein Ende fand  lesen Sie hier
Danke an die Menschen, die es erwirkt haben.